DEUTSCH  ·   ENGLISH   ·   KONTAKT   ·    IMPRESSUM   ·   LINKS

Dinner-For_two


homeueber_unsugandaprojekt-historiegaleriespendenmitglied-werdenspendenaktionen

Das Musume Mission Hospital (MMH) in Simbabwe braucht Ihre Hilfe!

 

Situation des Krankenhauses

Das MMH der evangelisch-lutheranischen Kirche Simbabwe liegt im dünn besiedelten armen Süden des Landes. Es versorgt seit 100 Jahren die Bevölkerung im Umkreis von 25 km, die vorwiegend von der kärglichen Landwirtschaft lebt. Der Verfall des Staates und die schwindenden Mittel der Kirche haben dazu geführt, dass das Krankenhaus viele Patienten nicht mehr medizinisch versorgen kann, viele Geräte und Gebäude verfallen sind und ein Großteil der Betten leer steht.

Leistungen des MMH

Das MMH hat derzeit 1 Arzt und 37 Krankenschwestern und behandelt pro Monat in der Ambulanz 1.600 Patienten. Es bietet sehr beschränkt stationäre Leistungen an, vor allem 90 Entbindungen im Monat. Wäsche wird mit der Hand gewaschen. Es fehlt Geld für Medikamente und Verbrauchsmaterial.

Unser Beitrag

Wir wollen dem MMH dazu verhelfen, dass es der Zielbevölkerung die wichtigsten ambulanten und stationären Dienste in ausreichender Qualität und zu tragbaren Kosten anbieten kann.
Das bedeutet, dass ein angepasstes Konzept erarbeitet werden muss, dass die zentralen Dienstleistungen einschließlich z.B. Labor, Röntgen und Wäscherei funktionsfähig gemacht werden, und dass die Leistungen so finanziell subventioniert werden, dass sie für die umliegende Bevölkerung erschwinglich werden. Das Kern-Personal muss so bezahlt werden, dass ein längeres Verbleiben im MMH attraktiv ist.

Unser Zukunfts-Plan

Nach einem ersten Kurzbesuch wollen mit der lokalen Kirche, der Leitung des Krankenhauses und der Selbsthilfeorganisation „Musume Development Association“ das weitere Vorgehen besprechen und durch Rat und Tat, und vor allem finanzielle Unterstützung des Krankenhausbudgets dem Ziel näherkommen.


Unsere Bitte an Sie

Das wird nur möglich sein, wenn Sie dem Projekt Ihre Hilfe und Spende zukommen lassen. Darum bitten wir Sie von Herzen.


    

 

Musume Mission Hospital


 

Uganda: Das Community Nutrition Project
in den Jahren 2001 - 2017

Wir freuen uns sehr, dass es den kleinen Kindern in Bugaya Sub-County in Uganda nun dank der Aktivitäten des Community Nutrition Project besser geht:
Die Zahl der unterernährten Kinder konnte um zwei Drittel reduziert werden. Und damit der Erfolg nachhaltig bestehen kann, sind in allen 100 Dörfern Gesundheitshelfer ausgebildet worden und es besteht eine solide Struktur für die Fortsetzung von Aktivitäten.

Eine lokale Genossenschaft (BUNA Bugaya Nutrition Association) wurde gestärkt und kümmert sich vor allem um die weitere Förderung der landwirtschaftlichen Produktion. Deshalb konnten wir mit Jahresbeginn die Unterstützung für das Projekt beenden, mit einer Übergangshilfe für BUNA. Wir sind zuversichtlich, dass sich die vielen lokalen Helfer auch in Zukunft für die gesunde Ernährung der kleinen Kinder einsetzen.